"Travertin" das Aussehen von Steinblöcken

S tehniko TRAVERTIN se približamo videzu kamna, v katerem so vidne delne neravnine in praznine na površini, mestoma pa so opazne drobne luknjice v reliefu. Površina je pol matirana z vidnimi sledmi reliefa vzorca.

Technik »Travertin«
Vorgehen

Untergrundvorbereitung

  1. Vorstreichen: trockener, fester Untergrund frei von Ölflecken oder sonstigen Verunreinigungen. Der Untergrund farblich einheitlich sein, gegebenenfalls mit weißer Farbe vorstreichen.
  2. Glätten des Untergrundes: mit Jubolin P25 oder P50 Spachtelmasse mit rostfreier Glättkelle ausgleichen.
  3. Schleifen der Oberfläche: entstauben durch Absaugen oder mit feinem Handbesen.
  4. Grundieren: mit Akril Emulsion (1:1).

Vorgehensweise

Aufbringen des Marmorin

Mit einer Glättkelle, bearbeitete Flächengröße 0,5-1m2. Schichtdicke ≈2-3mm. Die Musterstruktur muss noch vor dem Antrocknen von Marmorin ausgearbeitet werden.

Erzeugen der Marmorin Struktur

In die noch nasse Oberfläche mit dekorativer Bürste. Dabei entsteht eine löchrige Oberflächenoptik. Auf das noch nasse Marmorin mit einer dekorativen Bürste senkrecht zur Oberfläche in wellenartigen Übergängen ein Lochmuster eindrücken. Die löchrige Struktur sollte nicht mehr als ein Drittel der gesamten Fläche einnehmen. Die Dichte des Musters hängt von dem gewünschten Endbild ab.

Ausgleichen der Oberfläche

Mit einer rostfreien Glättkelle (sanft) in der noch feuchten Oberfläche, nachdem das Material schon teilweise anzieht. Der Untergrund nimmt einen Teil der Flüssigkeit auf und das Marmorin auf der Oberfläche dickt an. Vorsichtig, um nicht zu viele Löcher zu schließen, werden hervorstehende Spitzen platt geglättet, dabei entsteht auch eine fleckige Oberfläche als Folge des „Klebens“ zwischen der Glättkelle und des Marmorin. Übrig bleibt eine Oberfläche (≈1/3 der Oberfläche), an der die Glättkelle die Musterstruktur nicht verändert.

Gestaltung eines Steinblock-Musters

Mit Einschneiden in die Marmorin Oberfläche. Der Anstrich sollte an der Oberfläche trocken, gleichzeitig aber noch weich sein. Waagerecht und danach senkrecht markieren und mit Hilfe der Ausgleichslatte und dem Schneidewerkzeig nach der Markierung in die Oberfläche schneiden. Ist die Oberfläche durchgetrocknet, die Einschnitte mit Schleifpapier der Korngröße 100-150 vertiefen und korrigieren. Ist der Auftrag bis zum Untergrund beschädigt, kann dies mit verdünntem Marmorin (bis zu 20% mit Wasser) ausgebessert werden.

Aufbringen des Marmorin Shine

Ist das Marmorin vollkommen trocken, mit einer rostfreien Glättkelle oder einem breiten rostfreien Spachtel sanft über die Oberfläche streichen. Die Oberfläche ist teilweise matt mit fast unbemerkbaren glänzenden Stellen. Das Marmorin wird mit einem Tuch aus Synthetik -Fasern aufgetragen.

Werkzeug und Material

Werkzeug

  • Roller
  • Pinsel
  • abgerundete rostfreie
  • Glättkelle
  • rostfreier Spachtel
  • Ausgleichslatte
  • Schneidewerkzeug (auch Schraubenzieher)
  • Tuch aus Synthetikfasern

 Material

  • Marmorin
  • JUPOL Gold
  • Jubolin Spachtel masse (P25, P50)
  • Marmorin Shine
  • Akril Emulsion

JUB Design Studio

EINSTEIGEN

Farbkarte

Mehr zu sehen
Program JUB Design Studio vam olajša izbiro barv in tekstur na tipskih primerih.
Če želite, da barvno študijo za vaš objekt izdela arhitekt, pošljite naročilo. Cena barvne študije je 48,80 EUR. Ob nakupu kateregakoli JUBIZOL fasadnega sistema, vam priznamo popust v višini stroška izdelave barvne študije.
Kontakti JUB Design Studio: JUB Kemična industrija d.o.o.; Dol pri Ljubljani 28; 1262 Dol pri Ljubljani; T: +386 1 588 43 90, E: design-studio@jub.si